Willkommen auf der Website der Arbeitsgemeinschaft Herdenschutzhunde e.V.

    Das Infoportal zum Herdenschutz mit zertifizierten Hunden

          


 

 

 

Die Rückkehr der großen Beutegreifer

Deutschland ist das artenreichste Land Europas. Vom Wattenmeer im Norden bis zu den Bergketten der Alpen im Süden bietet unser Land mit seinen unterschiedlichsten Landschaften Lebensräume für viele Wildtiere und-pflanzen. Nach Fall des Eisernen Vorhangs verschwand das letzte unüberwindliche Hindernis für wandernde Wildtiere auf ihrem Weg nach Westen.

 

Im Gegensatz zum Luchs gelangen Wolf und Bär ohne Hilfe des Menschen auf ihren eigenen Pfoten in unser Heimatland. Allen voran ist der Wolf auf dem besten Wege, Deutschland wieder flächendeckend zu besiedeln. Was die Einen als Erfolgsstory des Artenschutzes bejubeln, wird von Weidetierhaltern eher mit Mißtrauen verfolgt. Vorallem die Schäfer haben Angst vor Wolfsübergriffen auf ihre Herden. Und das zu Recht: Schafe und Ziegen sind wegen ihrer geringen Körpergröße, ihrem kaum vorhandenen Verteidigungs-und fluchtvermögen und ihrer oft extensiven Freilandhaltung ohne Schutzmaßnahmen stark gefährdet.

 

 

 

 

 

Herdenschutz mit Herdenschutzhunden

 

 

©  Schäferei Birkhold-Weise
© Schäferei Birkhold-Weise

Mit der Ausrottung von Wolf & Co. waren keine speziellen Schutzmaßnahmen gegen Übergriffe auf Weidetiere mehr notwendig. Erst die Wiederkehr der Topprädatoren erfordert ein Wiederanpassen an die neue Situation. Schnell wird klar, dass der Umgang mit den großen Beutegreifern und effektiver Herdenschutz erst wieder erlernt werden muss. Das kostet Zeit, Geld und Nerven.

 

Da Zäune als Schutz gegen Wolf und Luchs allein oft nicht ausreichend sind, besinnt man sich auf eine uralte traditionelle Methode des Herdenschutzes: den Einsatz von Herdenschutzhunden (HSH). Diese Hunde haben einzig die Aufgabe, die ihnen anvertrauten Herden gegen Übergriffe von zwei-und vierbeinigen Räubern zu schützen.

Um einen möglichst hohen Standard gewährleisten zu können, kommen nur Hunde aus Arbeitslinien für einen solchen Einsatz in Frage.

 

Die Arbeitsgemeinschaft Herdenschutzhunde e.V (AG HSH). hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Herdenschutzhundewesen und deren Erhaltung in Deutschland zu fördern. So soll langfristig die Verfügbarkeit von funktionsfähigen Herdenschutzhunden der Rassen Maremmano Abruzzese und Französischer Pyreneäenberghund gesichert werden.

 

Hier finden Sie Informationen zu:

  • Haltung von Herdenschutzhunden
  • Einsatz von Herdenschutzhunden
  • Zucht von Herdenschutzhunden (ausschließlich Hunde der Rassen Maremmano Abruzzese und Französischer Pyreneäenberghund)
  • Fachberatung
  • Schulungen von Herdenschutzhundbesitzern und denjenigen, die es werden möchten

 

 

 

 



Unsere Hunde im Schutzdiensteinsatz

 

Die "Wächter der Herden" garantieren Schutz und Sicherheit für unsere Weidetiere, 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag, egal zu welcher Jahreszeit und bei welchem Wetter. Sie sind herdentreu und verteidigen ihre Schutzbefohlenen mit ihrem Leben. Ohne sie wären Schäden durch Übergriffe auf unsere Lebensgrundlage um ein Vielfaches höher. In Wolfs-und Luchsgebieten sichern gut ausgebildete zertifizierte  Herdenschutzhunde unser wirtschaftliches Überleben.

 





 

 

 

Unser Netzwerk


Um funktionierenden Herdenschutz in Deutschland praktikabel und finanzierbar zu machen ist es wichtig, starke Partner an der Seite zu haben, damit wir unsere ureigenen Interessen gegenüber Behörden und Ministerien durchsetzen können. Eines der wichtigsten Maxime der AG-HSH ist es, mit möglichst vielen Menschen mit unterschiedlichen Expertisen und ihren Institutionen zielgerichtet zusammenzuarbeiten. Es muss uns gelingen, die Politik mit ihren Entscheidungs-trägern von unserem Ansinnen zum Wohle der Weidetierwirtschaft, als nachhaltigste Art der Tierhaltung die wir kennen, zu überzeugen. Dazu bedarf es eines schlagkräftigen Netzwerkes.


 

 


 

 






Verein der Kamerun-schafzüchter und-halter
Verein der Kamerun-schafzüchter und-halter
  LSV-NRW
LSV-NRW



Wolfcenter Dörverden
Wolfcenter Dörverden


           LSV MV
LSV MV



  Hinweis:

Durch Anklicken des Logos werden Sie automatisch auf die jeweilige Website unseres Partners weitergeleitet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzaehler

 

 

         Herdenschutz mit                   zertifizierten Hunden  

  

      Aktuelles



       Unsere Hotline

Unser Expertenteam können Sie unter folgender kostenpflichtigen Hotline erreichen:

             0180-65 54 466

 

 

       Zuchtbuchstelle

Unsere Zuchtbuchstelle können Sie  erreichen unter:

Tel.  : 03364-77 17 334

Fax  : 03364-77 14 455

Mail :  ag-herdenschutzhunde

@scheibal.de

 

Bürozeiten:

Montag : 08:00-12:00

 

 

 

Nächste Zertifizierung

Unsere nächste Prüfungsveran-staltung für Herdenschutzhunde findet am 10.12.16 in 15345 Altlands-berg, Zum Erlengrund (Erlengrund-halle) statt.

 

 

Leitfaden für HSH-Halter

 

Ein Leitfaden zur Eingewöhnung eines trainierten, adulten Herden-schutzhundes in eine für ihn fremde Tierherde. Dieser Leitfaden ent- stand in Kooperation mit dem IFAW sowie dem Brandenburger LUGV und steht hier zum Download bereit.

Leitfaden Herdenschutzhunde
Leitfaden Herdenschutzhunde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

 

 

        Mitglied werden

Sie möchten die Ziele und Projekte der Arbeitsgemeinschaft Herden-schutzhunde e.V. unterstützen?  Als Voll-oder Fördermitglied haben Sie Gelegenheit dazu. Aufnahmeanträge finden Sie hier.

Bitte scrollen Sie bis zum Ende der Seite.

 

 

      Schulungsprogramm

Für interessierte Weidetierhalter bieten wir 2 tägige Seminare zum Umgang mit Herdenschutzhunden an. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

Sind Esel eine Alternative zu Herdenschutzhunden?


Sind Esel eine Alternative zu Herden-schutzhunde um Weidetiere vor Raubtierangriffen zu schützen?

In Ländern mit traditioneller Schaf-haltung in Nachbarschaft mit Wölfen werden Esel generell nicht als Schutztiere eingesetzt.

Ein Informationsblatt des Notesel- hilfe e.V. zu diesem Thema steht hier zum Download bereit.

Weiter Informationen zur Eselnothilfe finden Sie hier.


Esel als Herdenschutztiere
Esel als Herdenschutztiere.pdf
Adobe Acrobat Dokument 236.8 KB


 

 

Presse-Echo

 

Das Land Brandenburg und die Arbeitsgemeinschaft Herdenschutz- hunde e.V. unterzeichen Rahmen- vertrag, der die Zucht und Aus- bildung von Herdenschutzhunden in Brandenburg regelt.

 

Brandenburgs Schäfer kommen auf den Hund
Adobe Acrobat Dokument 221.2 KB
Bis zu 3000 Euro Zuschuss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.2 KB